bav-werkstatt - alles rund um die betriebliche Altersvorsorge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gesundheitsrente ist die bAV in Artzpraxen

Branchen-bAV

"Die Gesundheitsrente -
betriebliche Altersvorsorge in Arztpraxen!"


Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung

Startschuss war der 01. April 2008 für den neuen Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung, der zwischen der AAA und dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. vereinbart wurde. Dieser Tarifvertrag sieht unter anderem ein Wahlrecht der Arzthelferin zwischen einer Kombination aus vermögenswirksamer Leistung und betrieblicher Altersversorgung einerseits und einer betrieblichen Altersversorgung andererseits vor.

Dieser neue Tarifvertrag hilft schätzungsweise 360.000 Angestellte in den rund 90.000 Arztpraxen ebenfalls mehr Möglichkeiten zum Aufbau einer steuerlich geförderten Altersrente zu haben.



Details zum Tarifvertrag:

>> Arbeitgeberanschubfinanzierung - 20 Euro für Vollzeitkräfte und 10 Euro für Teilzeitkräfte einschließlich der Minijobber.

>>Bei Verzicht auf VL zugunsten der betrieblichen Altersvorsorge erhöht sich der Arbeitgeberbeitrag auf - 56 Euro für Vollzeitkräfte und 38 Euro für Teilzeitkräfte einschließlich Minijobber

>>Ab 2015 gibt es generell nur die betriebliche Altersvorsorge anstelle von vermögenswirksame Leistung (VL)



Hier alle Neuerungen für Sie
, mit der Richtigen Handhabung, Ihnen von uns als Profis in der bav-Gesundheitsrente - siehe Referenzen -, sprich bav für Arztpraxen schnell und reibungslos umgesetzt werden können. Einfach nur folgende easy-Erklärung downloaden-klick hier- und Sie haben den 1.Schritt für die bav-Gesundheitsrente, bzw. der Umsetzung des Tarifvertrages schon mal Genüge getan. Aber lesen Sie erstmal weiter:   

Welche Praxen fallen überhaupt unter die Tarifbindung?

Nach unterschiedlichen Erhebungen trifft dies auf 40-60% aller Arztpraxen zu.
Tarifliche Bindung wird auch
dann mittelbar erzeugt, wenn der Arbeitgeber in Anlehnung an den Tarifvertrag vergütet. Liegt dem Arbeitsverhältnis ein "Muster-Arbeitsvertrag" der jeweiligen Landesärztekammer zugrunde, so ist auch dies ein Indiz für Tarifbindung, denn diese Musterverträge enthalten eine entsprechende Klausel. (easy-Erklärung downloaden hier)

Wie verhält es sich in den Praxen, die bereits eine bAV installiert haben?

Bei der Entgeltumwandlung nach § 3.63 erfolgt eine Anrechnung der vorhandenen Versorgung. Es gilt die Höchstgrenze 4% BBG.
Die Mitarbeiterin hat aber das Recht, eine vorhandene Entgeltumwandlung zu reduzieren, um die Arbeitgeberleistung nutzen zu können. Bereits bestehende freiwillige Arbeitgeberleistungen dürfen nicht angerechnet werden (vgl. Tarifvertrag, § 2 Abs. 9 und 10. (easy-Erklärung downloaden hier)
.
Wann muss ich mit Gesundheitsfragen arbeiten?

Wenn neben der Altersversorgung zusätzlicher Versicherungschutz gewünscht wird, z.B. Berufsunfähigkeitsrente  Hierfür gibt es eine vereinfachte Gesundheitserklärung, (Unterlagen erhalten Sie von uns )
Vorab: (
easy-Erklärung downloaden hier)


Was ist bei Großpraxen mit vielen Mitarbeitern?
Sofern eine Praxis mehr als
5 Mitarbeiter hat und für alle eine bAV eingerichtet werden soll, (Umwidmung VL zu AVWL) bei der für einzelne oder alle Mitarbeiter auch BU-Schutz beantragt wird, kann für diese Praxis innerhalb der Gesundheitsrente ein eigener Kollektivvertrag eingerichtet werden, der lediglich eine Dienstobliegenheitserklärung bei BU-Renten bis zu 500 EUR vorsieht.


Auszug aus dem Tarifvertrag:
(den vollständigen können Sie Hier downloaden)

§1a Absatz 1 BetrAVG

Der Arbeitnehmer kann vom Arbeitgeber verlangen, dass von seinen künftigen Entgeltansprüchen bis zu 4 vom Hundert der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze in der Rentenversicherung der Arbeiter und Angestellten durch Entgeltumwandlung für seine betriebliche Altersversorgung verwendet werden. Die Durchführung des Anspruchs des Arbeitnehmers wird durch Vereinbarung geregelt.

Ist der Arbeitgeber zu einer Durchführung über einen Pensionsfonds oder eine Pensionskasse bereit, ist die betriebliche Altersversorgung dort durchzuführen; andernfalls kann der Arbeitnehmer verlangen, dass der Arbeitgeber für ihn eine Direktversicherung abschließt.

Soweit der Anspruch geltend gemacht wird, muss der Arbeitnehmer jährlich einen Betrag in Höhe von mindestens einem Hundertsechzigstel der Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch für seine betriebliche Altersversorgung verwenden.

Soweit der Arbeitnehmer Teile seines regelmäßigen Entgelts für betriebliche Altersversorgung verwendet, kann der Arbeitgeber verlangen, dass während eines laufenden Kalenderjahres gleich bleibende monatliche Beträge verwendet werden (Ausnahme: Erhebliche Veränderung der Lebensumstände des Arbeitnehmers).


Hier weitere Info`s für SIE  zum downloaden:

 Neuer Tarifvertrag
 easy-Erklärung
 Gehaltstarifvertrag
Angleichung Ost/Westgehälter
 Altersvorsorge in Deutschland
Rente mit 67


Sollten Sie keinen pdf-reader haben können Sie sich diesen Hier kostenfrei downloaden



Neuer Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung u. Entgeltumwandlung


Sehr geehrter Herr Doktor

wie Sie bereits aus der ärztlichen Presse wissen, startete der neue Tarifvertrag am
01. April 2008, der Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung, der zwischen der AAA und dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. vereinbart wurde, in Kraft.

Dieser Tarifvertrag sieht u.a. ein Wahlrecht der Arzthelferin, zwischen einer Kombination aus vermögenswirksamer Leistung und betrieblicher Altersversorgung einerseits und einer betrieblichen Altersversorgung andererseits vor.

Wie Sie diesen Tarifvertrag in Ihrer Arztpraxis ohne nennenswerten, zusätzlichen Aufwand umsetzen können, wenn zwischenzeitlich noch nicht gemacht, möchten wir Ihnen gern aufzeigen. Natürlich zeigen wir Ihnen auch auf, welche Vorteile
(sozialversicherungsrechtlich und steuerlich) Ihnen als Praxisinhaber daraus erwachsen können.

Für eine Terminabsprache steht Ihnen unsere
Hotline: 0971 / 78530760 zur Verfügung.
Für die Einleitung der easy- Umsetzung des Tarifvertrages können Sie uns auch schon vorab die beigefügte Rahmenvereinbarung zufaxen.
Rückfax: 0971-66596 . Egal wofür Sie sich entscheiden, wir freuen uns auf Sie. Bis dahin.

Freundliche Grüße aus Bad Kissingen


Unternehmensgruppe B.G.-p.oHG
Bernard/Goebels
Zertifizierte Klinikrentenberater




Haben Sie noch Fragen oder benötigen weitere Informationen?

.. dann rufen Sie doch einfach an oder senden eine EMail:

Hotline: 0971 / 78 530 760

EMail: info@bav-werkstatt.de






Google
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü